„Wer fragt, der führt …… aber wohin?

Mänchen_Blase_001Wer in den Bereichen Unternehmens und Mitarbeiterentwicklung, Führung oder Vertrieb aktiv tätig ist, der hat wahrscheinlich schon einmal die Aussage „wer fragt der führt!“ gehört.

In meiner beruflichen Praxis als Trainer für Kommunikation und Führung erlebe ich allerdings häufig die ein oder andere negative Überraschung und stelle die provokative Frage „Wohin wird hier geführt, in den Abgrund und die Demotivation oder motivierend Ziel und Lösungsorientiert?

Vermeiden Sie Fragen an sich selbst oder an Ihre Gesprächspartner, die mit „wieso, weshalb, warum“ beginnen, denn damit nötigen Sie sich selbst oder andere zur Rechtfertigung und das wiederum löst negative Reaktionen und eine negative Haltung aus und ist alles andere als Zielführend.

Gehen Sie daher den positiven und aktiven Weg und fragen mit was brauchst Du …, was muss passieren wenn …; wie genau sieht … usw. Damit führen Sie den Fokus gezielt weg von dem Problem und hin zu Ergebnissen. Das sorgt für eine komplett andere Qualität im Umgang mit sich selbst und anderen. Sie führen aktiv aus einem festgefahrenen Zustand hin zu Handlungsaktivität.

Dabei ist es meist besser die sogenannten „offenen Fragen“ zu stellen, denn diese führen zum Dialog, während die „geschlossenen“ nur ein ja oder nein zulassen. Sollten Sie jedoch auch einmal bewusst geschlossenen Fragen nutzen, dann am besten nur, um Ihren Gesprächspartner in ein Ja – Set zu führen oder wenn beides möglich sein soll, dann seien Sie bereits darauf vorbereitet, dass ein ja oder auch ein nein kommen kann, damit Sie auch damit umgehen können.

Hinterfragen Sie auch Aussagen die sich an der „Oberfläche“ bewegen und Verallgemeinerungen ruhig in die „Tiefe“, denn die meisten Menschen lassen solche Aussagen einfach stehen und nehmen diese hin. Wenn Sie jetzt nachfassen, dann betreiben Sie aktives „Selbstcoaching“ oder ein Coaching Ihres Gegenübers, da Sie nicht beratend wirken sondern Antworten und Impulse im inneren der Person auslösen. Das ist weitaus nachhaltiger, wirkungsvoller und wird positiv angenommen.

Pflegen Sie die Qualität Ihrer Kommunikation und damit Ihrer Gesprächsführung und freuen Sie sich über die entsprechenden Ergebnisse!

Autor: Stefan Heller

Wer Fragt der führt! … Aber wohin?

2 Gedanken zu „Wer Fragt der führt! … Aber wohin?

  • 03/06/2016 um 18:09
    Permalink

    Bemerkenswert… aus diesem Blickwinkel hatte ich das bis dato noch gar nicht betrachtet… Danke sehr hilfreich.

    Antworten
    • 04/06/2016 um 08:25
      Permalink

      Lieber Jens, sehr gerne. Wir sprachen ja neulich darüber. Hau rein! Frank

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.